Navigation

Internationale Tagung „Internationalisierung der Lehrerbildung und internationale Lehrermigration/ Internationalisation of Teacher Education and International Teacher Migration“

Virtuelle internationale Tagung

„Internationalisierung der Lehrerbildung und internationale Lehrermigration/ Internationalisation of Teacher Education and International Teacher Migration“

Click here to go to the conference website in English.

Veranstaltungstage: 03.– 04. Dezember 2020

Veranstaltungsort: ONLINE Tagung über ZOOM (Zugangslink und Passwort werden nach Anmeldung mitgeteilt)
Hinweis: Einer ZOOM-Veranstaltung können Sie einfach mit einem Klick auf einen Link in ihrem Webbrowser/Internet beitreten, hierfür müssen Sie keinen ZOOM-Account anlegen und sich auch nicht bei ZOOM anmelden.

Veranstalter: Lehrstuhl für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Diversity Education und internationale Bildungsforschung an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Hinweis: Aufgrund der Zuspitzung der Covid-19-Situaiton und der damit zusammenhängenden Reiseeinschränkungen sowie der Einschränkungen der Raumnutzung auf dem Campusgelände in Nürnberg wird die Tagung als reine ONLINE Tagung über ZOOM durchgeführt.

Anmeldung zur Tagung: Anmeldezeitraum abgelaufen, keine Anmeldung mehr möglich

Tagungsgebühr: kostenlos

 

Die Tagung „Internationalisierung der Lehrerbildung und internationale Lehrermigration/ Internationalisation of Teacher Education and International Teacher Migration“ soll die oft unabhängig voneinander geführten Diskurse über die Internationalisierung der Lehrerbildung, über Qualifizierungsangebote für geflüchtete Lehrerinnen und Lehrer, über Lehrerinnen und Lehrer mit Migrationshintergrund, über Lehrerinnen und Lehrer an internationalen Schulen (IB) und über internationale Lehrermigration (einschl. solcher Aspekte wie Recruiting, Anerkennung von Abschlüssen und Förderung der notwendigen sprachlichen Kompetenzen) zusammenbringen und dabei die international vergleichende Perspektive berücksichtigen. Mit Blick auf bildungspolitische Diskussionen, aktuelle Forschungsergebnisse und Best-Practice-Erfahrungen sollen Fragen der Beratung, der Anerkennung der im Ausland erworbenen Abschlüsse und der Qualifizierung international mobiler bzw. geflüchteter Lehrerinnen und Lehrer auch im Zusammenhang mit der Internationalisierung der Lehrerbildung diskutiert werden. Dabei wird auch die Anschlussfähigkeit der Qualifizierungsangebote und der Internationalisierungsaktivitäten über die Phasen der Lehrerbildung hinweg betrachtet. Der internationale Rahmen dieser Tagung bietet die Möglichkeit, sich mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus verschiedenen Ländern zu vernetzen, in denen die Internationalisierung der Lehrerbildung und die internationale Lehrermigration bereits ein viel diskutiertes Thema in der Forschung und in der Praxis sind.

Die folgenden Fragen sollen dabei bearbeitet werden:

  • Inwieweit beeinflussen internationale Lehrermigration und die Internationalisierung der Lehrerbildung die Erwartungen und Anforderungen an den Lehrerberuf und die Institutionen der Lehrerbildung und -fortbildung? Welche normativen Vorstellungen über den Lehrerberuf werden dabei erkennbar? Welche Fragen und Probleme ergeben sich dabei aus den Perspektiven der Lehramtsstudierenden, der (zugewanderten) Lehrerinnen und Lehrer, der Dozierenden in der Lehrerbildung und -fortbildung sowie der Bildungsverwaltung?
  • Mit welchen Konzepten zur Rekrutierung, Beratung und Anerkennung von Abschlüssen sowie mit welchen Qualifizierungsangeboten (Ziele, Inhalte, Organisation und Ergebnisse) wird die Integration der im Ausland ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrern in das nationale Bildungssystem gestaltet? Mit welchen Strategien, Konzepten (Studienaufenthalte und Praktika im Ausland, Internationalisierung zu Hause und in virtuellen Räumen) und Ergebnissen wird die Internationalisierung der Lehrerbildung umgesetzt? Inwieweit unterscheiden sich Qualifizierungsangebote für zugewanderte Lehrerinnen und Lehrer und Initiativen zur Internationalisierung der Lehrerbildung im Hinblick auf normative Vorstellungen über den Lehrerberuf und Förderung der interkulturellen und fremdsprachlichen Kompetenzen? Inwieweit berücksichtigen sie die Anschlussfähigkeit zwischen unterschiedlichen Phasen der Lehrerbildung? Welche Fragen und Probleme ergeben sich für die internationale Zusammenarbeit im Bildungsbereich im Zusammenhang mit internationaler Lehrermigration und der Internationalisierung der Lehrerbildung?
  • Mit welchen theoretischen und methodischen Herausforderungen ist die Forschung zur Internationalisierung der Lehrerbildung und zur Integration migrierter Lehrkräfte in das nationale Bildungssystem konfrontiert und welchen Beitrag kann sie zur Entwicklung des theoretischen und empirischen Wissens über pädagogische Professionalität leisten? Welche innovativen Ansätze aus der Praxis können Anregungen für die Forschung liefern?

Die Tagung richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Deutschland und im Ausland, an Verantwortliche in der Lehrerbildung und -fortbildung, in Anerkennungsstellen sowie in Qualifizierungsprojekten für neu zugewanderte Lehrerinnen und Lehrer. Die Tagungsbeiträge umfassen wissenschaftliche Vorträge, Posterausstellungen, Forschungsforen und Workshops zur Weiterentwicklung der Internationalisierung der Lehrerbildung und zu Qualifizierungs- und Anerkennungsfragen im Kontext internationaler Lehrermigration. Die Tagung wird auch als externe Fortbildung für interessierte Lehrerinnen und Lehrer geöffnet. Tagungssprachen sind Deutsch und Englisch, im Tagungsprogramm ist für jeden Vortrag einzeln vermerkt, auf welcher Sprache er gehalten wird. Für die Vorträge auf Englisch wird es keine Übersetzung geben. Die Tagung ist eine synchrone Veranstaltung, die nur zu den im Tagungsprogramm angegebenen Zeiten stattfindet. Die Tagung wird zu keiner Zeit aufgezeichnet und kann nicht nachträglich asynchron abgespielt werden. Eine zeitnahe Publikation ausgewählter Tagungsergebnisse in einem Tagungsband ist geplant.

 

Tagungsprogramm

Das aktuelle Programm und das Abstract-Heft wurden den angemeldeten Teilnehmer*innen per E-Mail zugeschickt.

 

Circa 140 Teilnehmer*innen aus 19 Ländern

Die Anmeldung zur Tagung ist nun abgeschlossen; Anmeldeschluss war der 15.November 2020. Wir freuen uns über die breite internationale Beteiligung und das insgesamt große Interesse an der besonderen Schwerpunktsetzung dieser Tagung: Es haben sich ca. 140 Teilnehmer*innen aus 19 Ländern (Aserbaidschan, Australien, Belgien, Deutschland, Finnland, Großbritannien, Irland, Island, Kanada, Malta, Österreich, China, Russland, Schweiz, Spanien, Südafrika, Thailand, Türkei, USA) zur Tagung angemeldet. Wir freuen uns auf einen regen internationalen Austausch ONLINE am 3. und 4. Dezember 2020 via ZOOM.

 

Tagungsorganisation
Prof. Dr. Anatoli Rakhkochkine/ Madeleine Flötotto / Maren Hanneken
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie
Lehrstuhl für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Diversity Education und internationale Bildungsforschung
Regensburger Straße 160
90478 Nürnberg
Webseite: https://www.interedu.phil.fau.de/2020/04/29/international-teacher-education-and-migration/

Ansprechpartnerin für alle Fragen zur Tagung:

Madeleine Flötotto (akadem. Rätin)
E-Mail: madeleine.floetotto@fau.de